Sonntag, 9. November 2014

Homemade Caramel Brownies♡

 
When the days get colder...
 
Wer kennt es schon nicht, dieses kalte und düstere Herbstwetter, dass jetzt immer häufiger wieder kommt. Da möchte man sich doch am liebsten schnell in eine dicke Kuscheldecke einwickeln und mit einer Tasse Tee und einem Teller Kekse vor den Fernseher setzen. Und für diese kalten Tage hab ich das perfekte Rezept gefunden: Brownies mit Schokolade-, Caramel- und Nussstücken. Neugierig geworden? Dann probiers doch gleich mal aus. :)

Alles was du dazu brauchst:

- 150 g Halbweissmehl
- 2 EL Kakaopulver (ungesüsster Backkakao)
- 1/2 TL Backpulver
- 1/4 TL Salz
- 150 g grobkörniger Rohzucker
- 200 g weiche "Rahmtäfeli", grob gehackt (das sind so weiche Caramelbonbons mit Sahne)
- 150 g dunkle Couverture-Drops
- 150 g Pekannüsse, grob gehackt
- 100 g Butter, flüssig
- 1 dl Milch
- 3 Eier

1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

2. Alle trockenen Zutaten in einer grossen Schüssel gut mischen. Die Butter schmelzen (sie sollte vollständig flüssig sein) und dann Butter, Eier und Milch in einer separaten Schüssel verrühren.

3. Die flüssigen Zutaten zur trockenen Mischung dazu geben und zu einem glatten Teig rühren.

4. Den Teig in eine quadratische Springform von ca. 24 cm, die mit Backpapier belegt ist, füllen und verteilen.

5. Die Brownies in der Mitte des vorgeheizten Ofens, währen ca. 25 Minuten backen. Dann die Brownies abkühlen lassen. Achtung: Gleich nach dem Backen sind die Brownies noch sehr weich und zerfallen leicht. Also lieber ein bisschen warten, bis man sie auf ein Gitter transportiert. :)

Falls ihr die Brownies nachbackt, oder das Cookie Dough Eis ausprobiert, könnt ihr die Bilder mit dem Hashtag #ninashomemade markieren, damit ich eure Bilder sehe. :)

Ich hoffe der ein oder andere probiert das Rezept mal aus und ich freue mich auf euer Feedback♡

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen