Mittwoch, 17. Februar 2016

Travel Diary - Davos♡


Hallo ihr Lieben♡

Nach einer relativ langen Pause melde ich mich hier auch mal wieder zurück, mit neuer Motivation und Ideen. Wie einige von euch vielleicht auf Instagram mitbekommen haben verbrachte ich die letzte Woche in Davos im Skiurlaub. Davos ist eine einigermassen bekannte Stadt in den Schweizer Bergen und wir verbringen unseren Skiurlaub eigentlich jedes Jahr dort, weil ein Teil meiner Familie da wohnt. In diesem Post erzähle ich euch ein bisschen was von meiner Woche, da ich selber Travel Diarys immer sehr gerne lese, da sie etwas persönlicher sind.


Samstag:

Am Samstag sind wir Mittags losgefahren und haben Davos nach einer ungefähr zweistündigen Fahrt erreicht. Während der Fahrt konnte ich zum Glück schlafen, sonst wird es mir im Auto schnell langweilig, weil ich nicht lesen oder am Handy sein kann, weil mir sonst übel wird... An diesem ersten Tag bin ich abends noch mit meinem kleinen Bruder rausgegangen und wir sind ein bisschen im Schnee rumgerannt :D


Sonntag, Montag & Dienstag:

An diesen drei Tagen sind wir jedes Mal relativ früh aufgestanden, um möglichst bald auf der Piste zu sein. Ich bin dieses Jahr zum dritten Mal Snowboard gefahren, vorher fuhr ich immer Ski. Am Snowboarden mag ich vorallem das tolle Gefühl, das man hat wenn man über die Piste fährt und irgendwie finde ich dieses Gefühl beim Snowboarden besser als beim Ski fahren :) Am Abend bin ich immer sehr früh schlafen gegangen, weil mich das Snowboarden immer unglaublich müde macht und ich jeweils schon am liebsten um 20 Uhr schlafen würde. Am Dienstag sind wir abends mit einigen Verwandten essen gegangen, die wir meistens nur einmal im Jahr sehen, weil sie nicht so nah bei uns wohnen.



Mittwoch:

Mittwoch war unser Ruhetag. Da sind wir ausnahmsweise mal nicht auf die Piste sondern haben lange ausgeschlafen und dann spät gefrühstückt. Danach sind wir an den Davoser See gegangen und haben einen Spaziergang um den See gemacht. Dabei habe ich mir mit meinem Bruder Schneeballschlachten geliefert. An einer Stelle konnten wir sogar Vögel füttern und die setzten sich dann auf meine Hand was total süss war. Danach machten wir auf einem Hügel oben noch ein Familienbild und dann hatte ich die glorreiche Idee den Hügel runter zu rutschen, was dazu führte das mir danach für eineviel zu lange Zeit übel war :D "Zuhause" angekommen habe ich mir ein Oatmeal gekocht und mir mit meinem kleinen Bruder ein "Drawing-Battle" geliefert (ich habe gewonnen!).
Abends ist meine Familie dann an eine Show gegangen und ich blieb in der Wohnung und schaute Germany`s Next Topmodel... Bis jetzt habe ich noch keine Favoritinnen und irgendwie fand ich die beiden ersten Folgen ziemlich langweilig...



Donnerstag & Freitag:

Donnerstags und Freitags ging es nochmals auf die Piste und es hat wirklich unglaublich viel Spass gemacht, weil es Nachts meistens schneite und es dann morgens auf der Piste etwas Neuschnee hatte. Ausserdem kamen eine Cousine von mir zusammen mit ihren Kindern und zwei Tanten von mir auch mit, was die beiden Tage gleich noch viel schöner machte. Zwar mussten wir auf die Kinder manchmal ein bisschen warten und langsamer fahren, aber die beiden waren wirklich lustig und es hat mir sehr gefallen mit ihnen im Schnee zu sein! Am Freitag Abend mussten wir dann leider auch schon wieder unsere Sachen packen...



Samstag:

Samstag war Abreisetag. Wir mussten ziemlich früh aus der Wohnung raus und sind darum schon am frühen Nachmittag zuhause angekommen. Das war auch gut so, denn ab Sonntag war bei uns "Fasnacht". Das ist sozusagen der Schweizer Karneval :) Heute war der letzte Tag davon und nächste Woche fängt dann leider auch schon wieder die Schule an :(  ...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen