Sonntag, 9. Oktober 2016

Travel Diary: Berlin♡


Hach Berlin♡

Letztes Jahr konnte ich zum ersten Mal etwas Berliner Stadtluft schnuppern und dieses Jahr bekam ich zum zweiten Mal die Chance dazu. Der Fernsehturm, das Brandenburger Tor, die Spree, der Dom... Die Liste all der tollen Sehenswürdigkeiten Berlins könnte man wohl noch beliebig weiterführen und so freute ich mich unglaublich auf diesen kurzen Aufenthalt in der deutschen Hauptstadt. Heute möchte ich euch einen kleinen Einblick in diesen Kurztrip bieten und euch meine liebsten Schnappschüsse zeigen.


Die Reise begann Montags in der Früh. Auch wenn ich mich eher als ein Morgenmuffel bezeichne, stehe ich für eine Reise immer gerne etwas früher auf. Morgenstund hat schliesslich Gold im Mund - stimmt's? Und für den schönen Sonnenaufgang hat sich das Aufstehen gelohnt :)


Kaum kamen wir dann im wunderschönen Berlin an, fuhren wir zu den Hackeschen Höfe, welche mir extrem gut gefielen. Die blauen Mosaikwände, winzigen Manufakturen, süssen Shops - ein Traum. Bei schönem Wetter durch die bezaubernden Höfe zu schlendern, ist wirklich ein "Must-Do".


Bei "Waffel oder Becher" holten wie uns auch gleich ein leckeres Eis. Eine absolute Empfehlung von mir? Das Joghurteis mit Waldbeeren. Zergeht einem wortwörtlich auf der Zunge und schmeckt herrlich frisch und fruchtig.


Aber nicht nur in den Hackeschen Höfen kann man sich das leckere Eis von "Waffel oder Becher" gönnen. Auch in der Nähe - zwischen den Hackeschen Höfen und dem Alexanderplatz - findet man ein wunderbares Lokal dieser "Kette", welches etwas grösser ist. Die Auswahl an süssen Leckereien ist dort sogar noch grösser: luftige Waffeln mit allerlei Toppings, leckerer Kaffee und wohlschmeckende Brownies sind hier nur der Anfang!


Passend zum derzeitigen Oktoberfest herrschte auch in Berlin Marktstimmung. Am Alexanderplatz fühlte man sich wie auf einem Jahrmarkt - buntes Treiben, Süssigkeiten, Trubel. Der tolle Duft der in der Luft lag erinnerte mich an die Herbstmesse in Basel - eine Art Jahrmarkt mit allerlei Attraktionen.


Die lange Wartezeit für den Fernsehturm wollten wir uns nicht antun - das hätte sich nicht gelohnt bei einem solch kurzen Aufenthalt, schliesslich verbrachten wir nur vier Tage da. Jedoch fanden wir eine tolle Alternative. Leider kann ich mich an den Namen des Gebäudes nicht mehr erinnern aber die Lage weiss ich noch: Am Potsdamer Platz neben dem "Deutsche Bahn"-Gebäude. Der grossartige Ausblick ist wirklich faszinierend - falls ihr also mal Berlin besucht, lasst euch das nicht entgehen.


Essen findet man in Berlin natürlich an jeder Ecke. Nicht nur das "Waffel oder Becher" hat mich begeistert - auch das Frozen Yoghurt bei "You Fresh" schmeckte absolut himmlisch. Weitere Empfehlungen? Wraps und Smoothies bei "immergrün", Pizza bei "Rosati", warme Schokoküchlein mit flüssigem Kern bei "Don Giovanni", Salat mit Pute bei der "Schnitzelei". Was mich ein bisschen enttäuschte, war, dass ich weder das "Haferkater" noch das "What do you fancy love?" testen konnte. Doch damit hab ich wenigstens eine Grund für weitere Besuche ;)


Sehenswürdigkeiten sind natürlich immer so eine Sache. Überrennt von unzähligen Touristen, ständiger Lärm und viel zu viele Kameras. Doch nichts desto trotz gehöre auch ich zu den Leuten, die es lieben die typischen Fotomotive eines Ortes zu besuchen. In Berlin waren das für mich unter anderem der Fernsehturm, mein absolutes Lieblingsgebäude - der Dom, das Bode-Museum auf der Museumsinsel. Aber auch durch kleinere Gassen schlendere ich immer wieder gerne. Die Street-Art die man dort findet, begeistert mich immer wieder und die süssesten Cafés und Läden sucht man am besten auch in den abgelegenen Strassen.

Ein schönes Bild irgendwo im nirgendwo in Berlin

Das Bode-Museum

Das Brandenburger Tor

Der wunderschöne Dom

Auch das Shoppen kam auf keinen Fall zu kurz. Die Mall of Berlin am Potsdamer Platz, der Ku`Damm, der Alexanderplatz und die Hackeschen Höfe bieten super Möglichkeiten um die neusten Klamotten, Dekoartikel und alles andere zu entdecken. Das Outfit hier werdet ihr auch bestimmt einmal in einem kommenden Outfit-Post entdecken können - alles ausser die Schuhe hab ich bei Gina Tricot in Berlin gefunden.


Jetzt muss ich mich aber verabschieden, denn ich muss noch packen und einige Dinge erledigen bevor es für mich heute Abend nach Hamburg geht. Habt eine schöne Woche!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen