Mittwoch, 4. Oktober 2017

Manchmal ist es schön, dass du mich liebst von Marie Vareille - Review♡


Hallo ihr Lieben♡

Ich melde mich heute mit einer neuen Rezension aus Porto bei euch. Ich verbringe die nächsten vier Tage hier in Portugal, wollte aber den Blog in dieser Zeit nicht einfach so vernachlässigen, besonders da ich gerade dieses Buch, das mir freundlicherweise vom Bloggerportal ( klick hier ) zur Verfügung gestellt wurde, fertiggelesen habe und nun meine Meinung dazu teilen möchte.
Viel Spass!

Zum Buch

Titel: Manchmal ist es schön, dass du mich liebst

Autorin: Marie Vareille

Verlag: Penguin Verlag

Umfang: 320 Seiten (Taschenbuch)

Inhalt

Die Freundinnen Chloé und Constance sind so unterschiedlich, wie sie nur sein könnten. Doch in einem sind sie sich einig: Es muss sich endlich etwas ändern in ihrem Leben. Für die nächsten sechs Monate schließen sie einen Pakt – während die schüchterne Constance in Paris versucht, die Liebe zu finden, will Chloé in einem kleinen Dorf im Bordeaux einen Roman schreiben und sich um ihre kranke Großmutter kümmern. Und endlich ihren Exfreund vergessen! Aber die idyllischen Weinberge halten so manche Überraschung für Chloé bereit. Denn manchmal muss man nur aufhören zu suchen, um endlich das Glück zu finden ...

Meine Meinung

"Manchmal ist es schön, dass du mich liebst" passt inhaltlich gesehen meiner Meinung nach sehr gut mit seinem Cover zusammen. Der farbenfrohe, helle Einband hat mich eine leichte Geschichte erwarten lassen und diese habe ich auch bekommen. Das Buch liess sich recht schnell lesen, was teilweise an der lockeren Story, andererseits an den kurzen Kapiteln gelegen hat. Ich persönlich liebe kurze Kapitel, aber ich denke, dass ist geschmacksache.

Was ich sehr gerne mochte, waren die Kapitel, die aus Constances Sicht geschrieben wurden, denn diese waren als Tagebucheinträge verfasst worden. Dadurch erhielt man einen besseren Einblick in ihre Gedanken und ich mochte die Art, wie sie manchmal selbstironisch schrieb. Auch die Anspielungen auf andere Bücher und Geschichten machten das Buch in meinen Augen sehr viel interessanter.

Ein kleiner Mangel, war, dass man eigentlich gleich ab einem der ersten Kapitel relativ genau wusste, wie das Ende mehr oder weniger aussehen musste. Während Constances Story mich doch noch etwas überraschen konnte, war das bei Chloé gar nicht der Fall, was ich etwas schade fand.

Das Buch bekommt von mir vier von fünf Sternen, weil es mir sehr gut gefallen, mich aber nicht vom Hocker gerissen hat!

Für alle die noch auf der Suche für eine leichte Liebesgeschichte sind, verlinke ich es euch hier:

Manchmal ist es schön, dass du mich liebst via Amazon *

Alle mit Sternchen* markierten Links sind Affiliate Links. Wenn ihr Produkte über diese Links bestellt, ändert sich für euch nichts am Kaufpreis und der Blogger bekommt eine kleine Provision.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen