Mittwoch, 10. Januar 2018

2018 - Reisen, Schule♡


Hallo ihr Lieben♡

Das neue Jahr ist schon zehn Tage alt und ich habe bisher ehrlichgesagt noch nicht allzu viel von dem erledigt, was ich mir gleich für die ersten Tage des Jahres vorgenommen habe. Aber glücklicherweise folgen ja noch 355 Mal vierundzwanzig Stunden, an denen ich produktiv sein kann. Nichtsdestotrotz möchte ich heute mit etwas Verspätung doch noch einen Post schreiben, den ich eigentlich gleich am ersten oder zweiten Januar veröffentlichen wollte. Aber wie sagt man so schön - besser spät als nie! In dem Sinne: Viel Spass mit meinem Ausblick fürs 2018!


Ich freue mich persönlich unheimlich auf dieses Jahr, obwohl es mir manchmal auch ein wenig Angst einjagt, wenn ich daran denke, wie viel in den nächsten zwölf Monate auf mich zukommt. Doch der Reihe nach:

schule.

Die Schule wird dieses Jahr ziemlich viel meiner Zeit beanspruchen - zumindest in den ersten Monaten. Ich befinde mich momentan in meinem Abschlussjahr, was natürlich auch Abschlussprüfungen bedeutet. Die kommen Ende Mai und Anfangs Juni auf mich zu und ehrlichgesagt könnte ich getrost darauf verzichten, die zu schreiben. Doch was muss, das muss, also werde ich in den nächsten Monaten fleissig Bücher lesen, lernen und hoffen, das alles gut läuft. 

Auch die First Prüfung vom Cambridge werde ich dieses Jahr - aber bereits im März - absolvieren. Eine weitere Prüfung die ansteht, eine weitere Prüfung die ich hoffentlich schaffen werde.

Im Mai werde ich meinen letzten Schultag haben - vorerst. Danach kommen wie gesagt noch die Abschlussprüfungen und dann erst einmal eine Weile Freiheit. Wobei Freiheit bedingt ist. Über den Sommer muss ich nämlich meine Fachmaturarbeit schreiben, die ich dann im September abgeben muss, was doch auch noch einmal ein ganzes Stück Arbeit bedeutet. Aber wenn alles klappt, kann ich über ein Thema schreiben, welches mich sehr interessiert und dann ist das Ganze gar nicht so schlimm.

Im Oktober geht es dann auch für mich wieder zur Schule. Ein halbes Jahr muss ich dann nämlich in den sogenannten Fachmaturitätskurs, um schlussendlich meine Fachmatur zu kriegen. Aber das liegt noch weit weg und ich will mich erst einmal auf die Prüfungen, die jetzt kommen, konzentrieren.

reisen.

Wenn es nach mir ginge, würde ich anstatt zur Schule zu gehen, einfach direkt losfliegen oder fahren und irgendwohin reisen, wo es warm und einfach anders ist. Da das aber leider nicht möglich ist, muss ich mich erst einmal mit weniger langen Urlauben zufrieden geben.

Im Februar geht es für eine Woche in den Skiurlaub nach Davos. Darauf freue ich mich so mehr oder weniger - wenn ich da bin, liebe ich es aber im Voraus kann ich mich nie so recht fürs Snowboarden erwärmen.

Im März geht es dann für fast zwei Wochen nach Fuerteventura. Aufmerksame Leser werden sich jetzt vielleicht denken: "Aber da war sie doch gerade erst?" Und das stimmt. Bereits letzten Sommer und vor drei Jahren habe ich mit meiner Familie Urlaub dort verbracht, doch dieses Jahr soll es nochmals auf die Kanareninsel gehen - und ich freue mich unheimlich darauf.

Abgesehen von diesen Reiseplänen ist leider noch nichts wirklich sicher. Jedoch hoffe ich darauf im Sommer zwei Wochen lang mit Interrail durch Holland, Dänemark, Schweden und Norwegen fahren zu können und mit sehr viel Glück werde ich dieses Jahr vielleicht sogar noch nach Berlin und Hamburg kommen. Doch wir werden sehen...

18...

2018 ist aber (zum Glück!) nicht nur das Jahr der Schule. Ich werde im März nämlich auch noch 18 Jahre alt und plane, danach gleich mit dem Autofahren anzufangen. Ich hoffe, die Prüfung bis Ende des Jahres geschafft zu haben und damit einen Punkt von meiner To-Do Liste streichen zu können...

Abgesehen davon hoffe ich einfach, dass auch dieses Jahr wieder ganz viele schöne und tolle Erfahrungen für mich bereithält. Letztes Jahr hat mich einiges gelehrt - sowohl Gutes als auch Schlechtes - und ich freue mich auf ein weiteres Jahr voller Bücher, Sonnenuntergänge und Kaffee.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen