Sonntag, 25. Februar 2018

Februar Favoriten - Serien, Bücher, Food♡


Hallo ihr Lieben♡

Schon ist auch der zweite Monat des Jahres wieder (fast) vorbei und auch wenn er gefühlt nur einige Tage lang dauerte, haben sich in den vergangenen vier Wochen doch einige Dinge bei mir angesammelt, die ich besonders gerne mochte und euch heute zeigen möchte.
Momentan überlege ich mir, öfters solche Monatsfavoriten-Posts zu schreiben, doch ich denke, ich werde von Monat zu Monat entscheiden, ob es sich überhaupt lohnt oder nicht - schliesslich bringt nicht jeder Monat so viele Favoriten hervor wie der Februar! Wir werden sehen, was aus dieser neuen Art von Post wird und in der Zwischenzeit kann ich euch auf jeden Fall mal meine jetzigen Favourites zeigen.

gemacht.

Mitte Februar ging es für meine Familie und mich nach Davos in den Skiurlaub, wo ich eine Woche lang Snowboard fuhr und dabei ganz viel Spass hatte. Denn auch wenn ich mich selten wirklich auf diesen Urlaub freue, ist er am Ende dann doch immer sehr viel besser als erwartet! Dabei ist auch dieses Foto des Landwasser-Viadukts entstanden, das ich mit meinem Bruder besucht habe.


Eine weitere Sache, die ich endlich (!) hinter mich gebracht habe, war ein Besuch beim Friseur. Eigentlich wollte ich mir bereits Ende Sommer meine Haare schneiden lassen, doch irgendwie kam stets etwas dazwischen und ich war auch einfach viel zu wenig dahinter und habe es stets vor mir hingeschoben. Doch in den letzten Wochen haben mich meine Haare extrem zu nerven angefangen, weil sie unheimlich lang waren und schliesslich habe ich sie nun endlich abgeschnitten. Aus sehr langen Haaren wurden relativ kurze aber ich mag den neuen Haarschnitt eigentlich ziemlich gerne, weil es mal etwas Neues und eindeutig pflegeleichteres ist. Ein Bild kann ich an dieser Stelle noch nicht zeigen, da ich ehrlichgesagt kaum Bilder von mir selbst mit dem neuen Haarschnitt habe aber in den nächsten Wochen wird sicher irgendwann mal eines online kommen.

Ende des Monats hiess es dann noch "Fasnacht" für mich. Das ist bei uns in der Schweiz der Karneval und ich mag diese paar Tage Ausnahmezustand immer relativ gerne. Besonders die "Guggenmusik", die zwar immer etwas schräg klingt aber trotzdem ihren Charme hat, gefällt mir stets sehr und ich freue mich jetzt schon wieder auf das nächste Jahr!

gehört.

Besonders gerne habe ich diesen Monat The Fray gehört aber auch die Single "Sick Boy" von den Chainsmokers gefällt mir richtig gut.

geschaut.

Lange habe ich überhaupt kein Netflix oder Fernsehen mehr geschaut, doch diesen Monat habe ich wieder einmal zwei Serien geschaut. Und zwar waren es "The End of The F*cking World" und "New Girl". Erstere kann man locker innert wenigen Tagen durchschauen, weil sie nur wenige Folgen hat und die alle relativ kurz sind. Die Serie erzählt die Geschichte von zwei sehr speziellen Jugendlichen, die zusammen von zuhause abhauen und in allerlei chaotische Situationen geraten. Und "New Girl" ist eine typische Sitcom, bei der man nicht nachdenken muss und die einfach witzige Unterhaltung bietet. Diese werde ich bestimmt nicht sobald durchgeschaut haben aber ich mag es ab und zu eine oder zwei Folgen zu schauen, wenn ich gerade nichts anderes zu tun habe.

gegessen.

Zum einen habe ich diesen Monat ein neues Lieblingscafé in Basel entdeckt: Das Huckebein. Das Lokal liegt in Kleinbasel und bietet nebst leckerem Kaffee und "gewöhnlichem" Gebäck auch unglaublich gute Pancakes. Ich werde auf jeden Fall öfters mal vorbeischauen!


Und auch in Davos gibt es ein Lokal, das eine Mischung aus Café und Restaurant ist und das unheimlich toll ist. Im "Kaffee-Klatsch" kann man zum einen Kaffee trinken und Kuchen oder Waffeln essen aber auch superleckere Pizzen und Burger bieten sie an und alles, was ich dort probiert habe war wirklich top und auch die Bedienung ist extrem freundlich!

gelesen.

Zum Lesen kam ich diesen Monat sehr viel. Insgesamt habe ich fünf "normale" Bücher und vier Gedichtsammlungen gelesen und einige wirklich tolle Autoren dabei entdeckt. Einer davon ist Nick Hornby, dessen "High Fidelity" mir so gut gefallen hat, dass ich in der Zukunft ganz bestimmt noch mehr Bücher von ihm lesen werde (und auch bereits zwei gekauft habe). Aber auch "Die dunkle Seite des Mondes" von Martin Suter konnte mich überzeugen, genauso wie "A Strangely Wrapped Gift" von Emily Byrnes und vor allem "Soft Thorns" von Bridgett Devoue. Die Gedichte in "Soft Thorns" haben mich sehr berührt und meine Liebe für dieses Genre nochmals ins Unendliche gesteigert.

getragen.

Besonders gerne habe ich im Februar meine neuen Reebok Sneaker und Fingerringe getragen. Die Sneaker mag ich sehr gerne, weil sie richtig bequem sind und dabei auch noch gut aussehen und Fingerringe habe ich neu für mich entdeckt. Bisher habe ich selten bis nie Ringe getragen, weil ich entweder nicht die richtige Grösse für mich fand oder sie mich einfach störten, doch ich habe mir im Februar ein paar neue Ringe gekauft, die ich nun wirklich fast täglich trage.

gekauft.

Oh. Mein. Gott. Rein theoretisch muss ich sagen, dass ich es eigentlich nicht so gut finde, wenn man Bücher online bestellt und ich verbringe auch sehr viel lieber ein paar Stunden in lokalen Buchshops, als dass ich die Bücher einfach bestelle aber diesen Monat habe ich eine Website entdeckt, die Leuten, die viel zu oft Bücher kaufen, einiges an Geld sparen kann. Auf Book Depository findet man eine riesige Auswahl an Büchern zu wirklich günstigen Preisen. Ich werde sicher nicht regelmässig dort bestellen und ich möchte auch in Zukunft die Bücher, die ich problemlos in "normalen" Bücherläden finden kann, dort kaufen, doch gerade für Poetry Books, ist die Seite echt gut. Ich habe leider schon öfters feststellen müssen, dass viele Buchläden Gedichtbücher von eher unbekannten Autoren und Verlagen nicht im Sortiment haben und fünf solcher Bücher habe ich deshalb diesen Monat auf Book Depository bestellt. Es sind "I Hope This Reaches Her In Time", "Pillow Thoughts", "soft thorns", "A Strangely Wrapped Gift" und "In The Absence of The Sun" geworden und mittlerweile habe ich vier davon schon komplett gelesen und nur "Pillow Thoughts" liegt noch auf meinem Nachttisch. Von denen, die ich bereits gelesen habe ist "Soft Thorns" direkt vor "A Strangely Wrapped Gift" mein Favorit aber auch die beiden anderen haben einige wirklich schöne und berührende Gedichte dabei!

So, das war`s nun auch schon mit meinen Monatsfavoriten vom Februar. Ich hoffe, der Post war vielleicht für den ein oder anderen interessant und wünsche euch noch einen schönen Restmonat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen