Donnerstag, 20. September 2018

My Interrail Experience + Tips & Tricks♡


"If we were meant to stay in one place, we`d have roots instead of feet, he said." - Rachel Wolchin♡



Wie ihr wahrscheinlich dank meinen Travel Diaries in letzter Zeit mitbekommen habt, verbrachte ich diesen Sommer knapp drei Wochen damit, per Zug durch Europa zu reisen. Zusammen mit zwei Freundinnen habe ich Interrail gemacht und heute möchte ich ein wenig über meine Erfahrung damit sprechen und euch Tips und Tricks geben.

Hier findet ihr die Travel Diaries zu allen Orten, die ich per Interrail besucht habe:


was ist Interrail?

Interrail ist eine Art in Europa zu reisen, die besonders bei jungen Menschen recht beliebt ist. Mit einem Interrail Ticket kann man Züge in den meisten Ländern Europas für eine bestimmte Zeit benutzen und damit rumreisen.

wie funktioniert Interrail?

Auf dieser Website kann man die verschiedenen Angebote anschauen. Man kann entscheiden, ob man erste oder zweite Klasse fahren will. Dann entscheidet man sich für einen bestimmten Reisezeitraum (15 Tage, 22 Tage, 1 Monat). Innerhalb dieser Zeiträume kann man sich dann noch für eine unterschiedliche Anzahl an Reisetagen entscheiden. Wir haben uns für zehn Tage in einem Monat entschieden, jedoch nutzten wir schlussendlich "nur" acht unserer Reisetage. Überlegt euch also gut, wie oft ihr wirklich Zug fahren werdet und welches das beste Angebot für euch ist. 

Wenn ihr euch dann also für ein Ticket entschieden habt, bestellt ihr es und dann kriegt ihr eure Reiseunterlagen. Dazu gehören der Pass selber, eine Karte und ein Armband. Das Wichtigste beziehungsweise Einzige, was ihr wirklich braucht, ist der Pass. In diesen tragt ihr nämlich stets eure Reisedaten ein.

Bevor die Reise losgeht solltet ihr euch darüber informieren, für welche Züge es Reservationen braucht, da ihr ansonsten je nachdem eine Busse bezahlen müsst (so wie wir), was ungeschickt wäre. 

Und wenn die Reise dann wirklich losgeht, müsst ihr eigentlich nur noch immer daran denken eure Reisedaten einzutragen und der Reise steht nichts mehr im Wege.


wie teuer ist Interrail? lohnt es sich?

Für die zehn Reisetage innert eines Monats haben wir circa dreihundert Franken bezahlt. Das klingt erst einmal nach viel Geld, wenn man bedenkt, dass man auch noch irgendwo schlafen und etwas essen muss, doch ich muss sagen, dass ich das Preis-Leistungs-Verhältnis wirklich in Ordnung finde. Wenn man bedenkt, wie viel man normalerweise für eine einzige längere Zugfahrt bezahlt und dann überlegt, dass man rein theoretisch zehnmal über zwanzig Stunden am Stück Zugfahren könnte, lohnt sich das Ganze wirklich. Besonders auch, weil es eine unendliche Auswahl an Routen gibt. Ich kenne Leute, die per Interrail nach England fuhren, andere gingen in den Süden oder Osten und wir entdeckten den Norden. Es gibt also wirklich unzählige Möglichkeiten und lohnt sich daher in meinen Augen sehr.

welches Gepäck eignet sich für Interrail?

Wir sind mit dem Rucksack gereist. Ich weiss nicht, wie viele Liter mein Rucksack fassen konnte, da er schon sehr alt ist und meine Eltern sich nicht mehr an das Fassungsvermögen erinnern konnten. Jedoch war das Teil auf jeden Fall riesig und, da ich ihn gut füllte, extrem schwer. Da ich damit rechnete, dass es im Norden auch mal etwas kühler und vielleicht sogar regnerisch werden würde, packte ich auch lange Hosen, Pullis und eine Regenjacke ein. Bis auf die Pullis brauchte ich schlussendlich nichts davon. 

Für die Route, die wir genommen haben, wäre es auch gut möglich gewesen mit dem Koffer zu reisen, denn wir haben uns stets in grossen Städten aufgehalten und mussten das Gepäck nur von Unterkunft zu Bahnhof und von Bahnhof zu Unterkunft tragen. Im Allgemeinen glaube ich aber trotzdem, dass ein Rucksack die bessere Variante ist. Es ist einfach praktisch, wenn man sein Gepäck auf dem Rücken tragen kann und es nicht hinter sich herziehen muss und gerade bei Schliessfächern am Bahnhof ist es eindeutig einfacher drei riesige Rucksäcke reinzupressen als drei Koffer. 

Und wenn man vielleicht auch mal noch an etwas entlegene Orte reisen will, würde ich den Koffer sowieso zu Hause lassen. Also ihr seht, es ist sicherlich möglich den Koffer mitzunehmen, empfehlen würde ich es aber eher weniger. 


was braucht man unterwegs?

Eine Interrailreise ist wie jede andere Reise auch: individuell. Der eine braucht drei verschiedene Ausgehoutfits und hochhakige Schuhe, die andere lebt drei Wochen im gleichen Pullover. Ich glaube nicht, dass es (abgesehen vom wesentlichen, also Ausweis, Interrailticket, Geld und irgendwelche Kleidung) wirklich etwas gibt, was ein absolutes MUSS ist. Jeder weiss selber am besten, ohne was er auch auf Reisen absolut nicht kann. Falls ihr euch aber wirklich schwer tun solltet mit dem Packen, findet man auf Youtube ohne Probleme tolle Packvideos und Listen von erfahrenen Reisern (ist das ein Wort?).

soll man planen oder nicht?

Wir haben unsere Reise relativ genau geplant. Wir wussten im Vornherein, welche Route wir nehmen würden und haben auch unsere Unterkünfte noch von zu Hause aus gebucht. Jedoch haben wir unsere Pläne dann auch in der Mitte der Reise geändert, denn ursprünglich wären wir nach Malmö noch weiter nach Oslo und Göteborg gefahren und hätten auf dem Rückweg dann Kopenhagen nochmals einen Besuch abgestattet. Das war alles kein Problem, daher denke ich, dass es auch locker ohne Planung gehen würde. Das Einzige, was ohne Planung beachtet werden muss, ist natürlich, dass es je nachdem schwierig werden kann, spontan eine Unterkunft zu finden und dass man gewisse Züge reservieren muss.

was lohnt sich: Hotel, Airbnb, Jugendherberge?

Für uns war klar, dass wir bei den Unterkünften aufs Budget achten müssen, deshalb fiel die Variante Hotel eigentlich von Beginn an weg. Natürlich gibt es sehr günstige Hotels, doch im Vergleich zu Hostels oder Airbnb sind die Preise trotzdem noch höher. Schlussendlich haben wir uns dann dazu entschieden überall in Airbnbs zu wohnen. Teilweise hatten wir eine ganze Wohnung für uns und manchmal hatten wir einfach unser eigenes Zimmer und teilten den Rest der Unterkunft mit dem Host. Ich fand Airbnb wirklich perfekt für unsere Reise, denn gerade wenn man nur ein Zimmer hat, kann man durch den Host viel über die jeweilige Stadt erfahren, kriegt Insidertipps und lernt interessante Menschen kennen. Preislich hätte es vielleicht auch das ein oder andere Hostel in der Preisklasse unserer sehr günstigen Airbnbs gegeben, doch schlussendlich waren wir sehr zufrieden mit Airbnb. Besonders wenn man in einer Gruppe reist, lohnt sich Airbnb, da der Preis pro Übernachtung immer gleich bleibt, egal ob man alleine reist oder zu viert. Negative Erfahrungen hatten wir nur zweimal. Eine unserer Wohnungen war nämlich winzig und schrecklich ausgestattet und eine andere existierte gar nicht. Wir wurden nämlich verarscht! Zum Glück fanden wir für die Nacht dann trotzdem noch einen Unterschlupf und das Geld wurde uns von Airbnb zurückerstattet.


hat es mir gefallen & würde ich es wieder einmal machen?

Absolut. Die drei Wochen vergingen wirklich wie im Flug und es fühlt sich auch jetzt noch ziemlich surreal an, wenn ich darüber nachdenke, wie viele Orte ich eigentlich in kurzer Zeit gesehen habe. Eine Interrailreise ist perfekt für alle, die etwas erleben und Europa entdecken wollen. Hätten wir jede dieser Städte einzeln besucht und entweder jedes Mal ein Zug- oder ein Flugticket bezahlt, hätten wir wahrscheinlich viel mehr bezahlt. 

Ich würde auf jeden Fall wieder einmal Interrail machen. Dann natürlich eine andere Route, um noch mehr Orte kennenzulernen. Besonders gerne würde ich dann in den Osten oder Süden. Also wer weiss - vielleicht wird Interrail zu meiner persönlichen Lieblingsart zu reisen!

Kommentare:

  1. This sounds so so amazing! I would love to do something like this someday, especially for Europe because I dream of seeing all the countries, and it's great that the train system suited you so well!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, I just had a total fangirl moment when I saw that you commented on my blog! And yes, you should definitely do that someday, it is a truly amazing way to discover Europe.

      Löschen
  2. The last time I went to Italy we traveled around the country using the rail system and thought it was so convenient. I hope to visit Germany some day and would definitely use the trains again.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes, I think travelling by train isn`t only better for the environment than flying but you also get to see so much more of the countries you are exploring!

      Löschen